Der schwere Start der IFA-F9 Produktion in Sachsen

Veranstaltungsdetails

  • Donnerstag | 23. April 2015
  • 19:00
  • Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V. | Zwickauer Straße 77 | 09112 Chemnitz
  • +49 (0) 371 260 11 96

Vortrag, 23. April 2015, 19 Uhr

„Große Ambitionen, doch kaum Material“ so könnte man kurz die Situation an den sächsischen Fahrzeubaustandorten Ende der 1940er Jahre charakterisieren. Mit dem festen Willen wieder eine PKW-Friedensproduktion zu starten, gingen die Automobilwerker in Chemnitz und Zwickau daran, die Serienfertigung von Auto Union-Vorkriegstypen zu realisieren. Improvisationstalent und Zähigkeit waren gefragt, um die zahlreichen Schwierigkeiten nach Kriegszerstörungen und Demontagen zu überwinden.
Im Rahmen der Sonderschau zum PKW F9 möchte der Vortrag anhand dieser Type vermitteln, welche Probleme es zu überwinden galt und wie dies geschah.

Eintritt 2,50 Euro