Die PKW-Designentwicklung nach 1945 am Beispiel Zwickauer Fahrzeuge

Veranstaltungsdetails

  • Donnerstag | 5. November 2015
  • 18:30
  • Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V. | Zwickauer Straße 77 | 09112 Chemnitz
  • +49 (0) 371 260 11 96

Vortrag von Dipl.-Ing. Detlef Neumann am 05. November 2015 ab 18:30 Uhr

Der Wiederaufbau der deutschen PKW-Fertigung nach 1945 begann in Ost und West gleichermaßen mit Vorkriegstypen. Während die dann folgende Designentwicklung bis zum Ende der 50er Jahre öffentlich sichtbar war, begann danach leider in Zwickau die Ära der „unsichtbaren Prototypen“, was natürlich als vermeintliche Stagnation wahrgenommen wurde.
Der Vortrag zeigt mit vielen z.T. unveröffentlichten Bildern die Entwicklung bis 1990 und stellt sie der internationalen Konkurrenz gegenüber.

Der Referent, Herr Dipl.-Ing. Detlef Neumann, verantwortet den Bereich Designmodellbau an der Fakultät Kraftfahrzeugtechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Nach seiner Berufsausbildung im VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau und einem Studium der Kraftfahrzeugtechnik arbeitete er im VEB Sachsenring nach einer Station in der Endmontage schließlich in der Karosserieentwicklung mit an der Serienvorbereitung des Trabant 1.1.

Eintritt 2,50,- Euro

Menü aufklappen

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.