65 Jahre Stoye-Seitenwagen aus Leipzig – Geschichte, Modelle, Patente, Sport

Veranstaltungsdetails

  • Samstag | 24. Juni 2017 bis Sonntag | 29. Oktober 2017
  • täglich
  • Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V. | Zwickauer Straße 77 | 09112 Chemnitz
  • +49 (0) 371 260 11 96

Sonderausstellung vom 24.06.2017 bis 29.10.2017

Die heute fast ausgestorbene Fahrzeuggattung Motorradgespann war über Jahrzehnte ein weit verbreitetes Transportmittel. Einer der bekanntesten und namhaftesten Anbieter von Seitenwagen ist die Leipziger Firma Fahrzeugbau Stoye. Ihre innovativen Produkte, darunter auch Anhänger und Motorradteile, lieferte sie an praktisch alle namhaften deutschen Motorradhersteller. Zwischen 1925 und 1990 entstanden über 300 verschiedene Seitenwagenmodelle unter Federführung des begnadeten Technikers Walter Stoye (15 Patente) und seinem Compagnon Johannes Mittenzwei.

Foto: Stoye Fahrzeugbau, 1954, SM-Modelle auf Transportwagen

Bis heute existiert eine aktive Fangemeinde, die sich um die Bewahrung der Stoye-Beiwagen kümmert. Besonders aktiv sind die Leipziger Gespannfreunde um Claus Hüne, die aktiv zum Thema sammeln, die Geschichte akribisch erforschen und dokumentieren. Unter www.stoyeleipzig.de bekommt man einen guten Einblick in ihre Aktivitäten.

Zusammen mit diesen Experten hat Museum von Juni bis Oktober Juni 2017 die Marke Stoye in einer Sonderausstellung gewürdigt. Neben dem firmengeschichtlichen Abriß wurden eine Auswahl der von Stoye gebauten Seitenwagen gezeigt und das Thema Gespanne in den Mittelpunkt gerückt. Gut 3000 Besucher sahen diese Ausstellung

Fotografie: pandiculor – Paik Jahnscheck
Menü aufklappen

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.