Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Diamant-Motorräder am Museum

Trotz vieler Parallelveranstaltungen fanden einige motorisierte Diamant-Zweiräder und andere Klassiker den Weg zu uns. Allein von den großen Viertaktern waren vier verschiedene Varianten versammelt.
Am alten Produktionsstandort an der Nevoigtstraße erklärte Frieder Bach den Teilnehmern die Geschichte des Diamant-Geländes und die ehemalige Funktion der Gebäude.

Danke an alle, die sich von den tropischen Wetterwerten nicht von der Anreise abschrecken liessen.

Fotografie – pandiculor
 

Kommentarfunktion ist geschlossen.