Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Endlich volljährig! Die Museumsnacht 2017

Schon zum 18. Mal fand die Museumsnacht in Chemnitz statt und das Programmangebot gab sich sehr ausgewachsen. Eine Fülle neuer Mitwirkender, diesmal die aktive Kulturszene auf dem Sonnenberg, sorgte mit für ein Besucherplus. Auch wir konnten mit über 1.500 Gästen wieder eine positive Bilanz ziehen. Unser Programm war eingebunden in die „Mode- & Technikmeile“, sodass die Gäste im Industrie-, Straßenbahn und Fahrzeugmuseum jeweils Modenschauen im Ausstellungsambiente geboten bekamen.

Bei uns lautete das Motto „Fahrradmode“. Von der Kleiderordnung des Freiherrn von Drais, über die sportliche Hochradkleidung (korrrekt ohne Frack & Zylinder!), dem modischen Safety-Fahrer der Jahrhundertwende bis zu verschiedenen Generationen von Sportradkleidung wurde ein buntes Spektrum vorgeführt. Jeweils mit dem passenden Rad natürlich. Und das alles von „Amateur-Dressmen“. Den Zuschauern scheint es gefallen zu haben, Vereinschef und Museumsleiter in ungewohnter Robe zu sehen, gleichzeitig einen Schnelldurchlauf durch die Fahrradgeschcihte zu bekommen.

Fotografie: pandiculor – Paik Jahnscheck

Vielen Dank an alle Helfer, die Organisatoren im Kulturbüro, den „Fahrradmodels“ Marko, Marko, Swen, Alex und Ludwig, dem Chemnitzer Theaterfundus, das Route 66 für die Verpflegung, den helfenden Vereinsmitgliedern und Renate für die Bastelausdauer; besonders natürlich den Gästen. Wir sehen uns spätestens zur Museumsnacht 2018.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Menü aufklappen

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.