Das Rüstungskommando Chemnitz im 2. Weltkrieg

Veranstaltungsdetails

  • 31. Januar 2019
  • 18:30
  • +49 (0) 371 260 11 96
  • 5,00Eintritt in Euro

Vortrag von Jens Hummel und Kurzfilm am 31.Januar 2019, 18:30 Uhr

Im ersten Vortrag 2019 geht es um die Umstellung auf Kriegsproduktion während des Zweiten Weltkrieges. Speziell im Fokus steht das sogenannte Rüstungskommando Chemnitz und dessen Einfluß auf das Produktionsprofil der Unternehmen in dieser Zeit. Zu Letzteren gehörten natürlich auch Firmen der Fahrzeugbranche. Bei dem komplexen Thema wird in dem Vortrag auf die Beschaffung von Arbeitskräften, die Stilllegung bzw. Verlagerung von Betrieben und auf die Verschleierung/Tarnung von Rüstungsproduktion eingegangen. Beispielsweise wird das Codierungssysteme für die bei der Firma Elite-Diamant hergestellten Rüstungsgüter erläutert.

Der Referent Jens Hummel, u. a. Preisträger des Landespreises der Sächsischen Heimatgeschichte, hat sich in langwierigen Recherchen des schwierigen Themas angenommen und viele neue Erkenntnisse zutage gefördert. Teile davon sind in der Publikation “Verlagerter Krieg” des Mironde-Verlags erschienen, die am Vortragsabend erworben werden kann.

Im Rahmen der Veranstaltung wird auch ein hochinteressantes achtminütiges Filmdokument vom Abzug der Amerikanischen Truppen in der Region vom 10. Mai 1945 gezeigt.

Menü aufklappen

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.