Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Museumsnacht 2018 im Rückblick

Wir waren gespannt: Würde sich die frisch umgestaltete Ausstellung am besucherstärksten Tag des Jahres bewähren? Ein Ziel des Umbaus war gewesen, mehr variable Fläche für Veranstaltungen im Innenraum zu gewinnen. Das hat sehr gut funktioniert. Und wir wissen jetzt, an welchen Stellen nochmals Hand angelegt werden muß.
Insgesamt konnten wir bei fantastischen Wetter über 1.600 Gäste begrüßen und mußten zum Schluß noch Tickets nachbestellen. Die unvergleichliche Museumsnachtstimmung stellte sich wieder ein, wozu vor allem die Old Factory Jazzband beitrug. Danke an die Musiker für ihre schwungvollen Auftritte !
Speziell für junge Besucher war die Entdeckertour gedacht, wo es allen Spielorten der Museumsnacht Namen berühmter Chemnitzer heraus zu finden galt. Bei uns waren das Arthur Schüttoff mit seiner Motorradfirma und der Renn- und Versuchsfahrer Erich Hofmokel. Außerdem konnten wieder Klassiker aus Pappe gebastelt werden.

Fotografie: pandiculor – Paik Jahnscheck

Frieder Bach machte mit seinem Bildervortrag Lust auch unsere nächste Sonderausstellung und sein bald erscheinendes Buch zum Chemnitzer Motorsport. Auf dem Hof wurden Klassiker von Vereinsmitgliedern und dem Chemnitzer Oldtimerdienst vorgeführt – inklusive kleiner Reparaturen.

Ein großer Dank an alle Helfer, Besucher, Imbißleute sowie an Lina und Ruben vom SAEK Chemnitz, die den Abend mit Kamera und Mikrofon begleitet und festgehalten haben. 
Auch Sachsenfernsehen war wieder unterwegs wie hier zu sehen ist.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Menü aufklappen

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.