Fahrzeugspuren in Chemnitz Teil 3: Motorsport 1900 – 1990

Im Teil 1 der Reihe Fahrzeugspuren tauchen bereits viele Namen von Chemnitzer Direktoren, Firmenchefs und Handwerkern auf, die im Motorsport aktiv waren. Im Teil 2 sieht man Fahrzeuge deren Erbauer, oft hobbymäßige Bastler, nach diesen Fahrzeugen dann Rennmaschinen bauten und oft auch selbst fuhren. Im abschließenden Teil 3 stellt der Autor mehr als 400 Rennfahrer mit Text und mehr als 1.400 Abbildungen vor. Die Begeisterung der Menschen brachte den Motorsport in dieser Form hervor, für den Chemnitz auch in seiner Zeit als »Karl-Marx-Stadt« ein besonderes Zentrum war.

Frieder Bach gelingt mit dem Buch eine Erinnerung an mehrere Rennfahrer-Generationen und darüber hinaus eine Hommage an den Familienbetrieb, der Existenzsicherung, technologische Kreativität und Liebe zum Beruf vereinigt, und heute zum Teil im Oldtimerbereich weiterlebt.

Das 2 kg schwere, 524-seitige Buch erscheint im Mironde-Verlag und kann für 38,90 Euro plus Versand bestellt oder im Museum direkt erworben werden.

Frieder Bach: Fahrzeugspuren in Chemnitz. Teil 3. Motorsport. 1900–1990.
23 × 23 cm, 528 Seiten, fester Einband, Fadenbindung, Lesebändchen
etwa 1500 zum Teil farbige Fotos und Abbildungen
VP 38,90 €
ISBN 978-3-96063-013-5

Text: DSr / Mironde

Menü aufklappen

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.