Logo Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz

FriederBachmitSohnvorDKWF

Der letzte Auto Union Sportwagen aus Chemnitz

Frieder Bach, ein ausgewiesener Kenner der DKW- und Auto-Union-Geschichte, nimmt den Leser mit auf eine Entdeckungsfahrt. Der zufällige Archiv-Fund der Grobskizze eines Langstrecken-Sportwagens, der wegen des Zweiten Weltkrieges nicht gebaut werden durfte, regte den Autor 80 Jahre später zum Bau an. Schritt für Schritt werden wir Zeugen des einmaligen Vorganges.
Frieder Bach musste sein gesamtes Wissen der Fahrzeuggeschichte einsetzen, um das Vorhaben zu Ende führen zu können. Dabei wurde er von seinem Sohn Thorsten an zahlreichen Wochenenden tatkräftig unterstützt. Eine Sternstunde des
Kraftfahrzeug-Handwerks.

„Der letzte Auto Union Sportwagen aus Chemnitz. Mit einem Geleitwort von Prof. Karl
Clauss Dietel“ von Frieder Bach, Mironde Verlag, Niederfrohna, 23 × 23 cm, Brosch.,
120 Seiten, mehr als 100 z.T. farbige Fotos, 14,50 Euro, ISBN 978-3-96063-030-2

Buchcover Der letzte Auto Union Sportwagen aus Chemnitz

Das Buch  “Der letzte Auto Union Sportwagen aus Chemnitz” ist für 14,50€ in unserem Museumsshop zu erwerben oder per E-Mail unter post@fahrzeugmuseum-chemnitz bestellbar.

Vorherige Publikation
Fahrzeugspuren in Chemnitz Teil 3: Motorsport 1900 – 1990
Nächste Publikation
Fix voran mit Frontantrieb – 90 Jahre DKW-Rennwagen
Menü
Springe zum Inhalt