Logo Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz

FMC Sonderausstellung Suhl in Sachsen  Teaser
Archiv
von März 2019 bis Januar 2020

Suhl in Sachsen – Mopedlimbo durch die Simsongeschichte

Suhl in Sachsen? Limbo? Mopeds? Warum??

Sich dem Thema Simson-Fahrzeuge in einer Sonderschau zu widmen, stand schon lange auf der Wunschliste. Denn seit es das Museum für sächsische Fahrzeuge gibt, ist eine der häufigsten Reaktionen der Besucher „Nette Ausstellung aber ich habe gar keine Schwalbe, AWO oder mein S 51 gesehen“. Nachdem sich das jährliche Simson & MZ-Treffen zu einer der erfolgreichste Veranstaltungen bei uns entwickelt hat, bei dem vor allem der Schraubernachwuchs eine unglaubliche Variantenvielfalt der Simsonszene präsentiert, war es nun an der Zeit für eine entsprechende Ausstellung.

Das Ziel ist es ausdrücklich nicht, die Simson-Firmengeschichte allumfassend darzustellen und jedes Modell zu präsentieren. Dafür verweisen wir gern auf das Fahrzeugmuseum Suhl mit seiner hervorragenden Sammlung und Ausstellung.

Wir zeigen hauptsächlich Suhler Mokicks ab Ende der 1960er Jahre, darunter Prototypen, Jugendträume, Arbeitsgeräte. Auch aus der wechselhaften Zeit zwischen 1990 und der Produktionseinstellung 2002 sind viele Modelle zu sehen. Dazu kommen aktuelle Umbauten aus der Tiefer-Schneller-Rattiger-Umbauszene.

Zur Ausstellung gehört ein umfangreiches Vortragsprogramm.

Und was hat es jetzt mit dem Mopedlimbo auf sich? Das ist ein Spaß für die Teilnehmer des 2Takt-Treffens mit dem Ziel, auf tiefgelegtem Fahrzeug die Latte nicht zu reißen. Auch unsere Ausstellung schlängelt sich durch die Firmengeschichte und soll dem Betrachter gleichzeitig Freude bereiten und Wissen vermitteln.

Fotografie: Paik Jahnscheck
Vorherige Sonderausstellung
Fahrzeugspuren in Chemnitz
Nächste Sonderausstellung
Verkehr und Mobilität verändern eine Stadt
Menü
Springe zum Inhalt