Logo Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz

LieblingsexponatvonDirkSchmerschneider,derTrabantHycomatseinesGroßvaters.
Lieblingsexponat

Lieblingsexponat: Dirk Schmerschneider

Heute musste sich unser Museumsleiter Dirk Schmerschneider für ein Lieblingsexponat aus unserer Ausstellung entscheiden:

“Ein Lieblingsexponat aus unserem Museum zu wählen, ist kaum möglich. Wenn aber nach dem Fahrzeug aus der Ausstellung gefragt wird, mit dem ich die meisten persönlichen Erinnerungen verbinde, dann ist das ganz klar dieser Kleinwagen.

Den Trabant 601 Hycomat hat mein Großvater Anfang 1989 beim IFA-Vertrieb Karl-Marx-Stadt für über 13.000 DDR-Mark erworben. Es war sein erster Neuwagen überhaupt und keine 10 Monate später schon praktisch nichts mehr wert. Natürlich musste bald ein “Westauto” her, so dass die “Pappe” 1995 günstig an mich weitergereicht wurde. Im Wechsel mit einem Käfer war ich damit bis 2003 als Alltagsmobil unterwegs. Im Urlaub ging es bis nach Nordengland. Dann verabschiedete sich bei Kilometerstand 60.000 das Mittellager der Kurbelwelle, was zur konservierten Abstellung führte. Inzwischen darf er sich offiziell Oldtimer nennen. Zur Zeit ist der Motor in Arbeit, denn ich freue mich darauf, die 26 Pferde mal wieder von der Leine zu lassen.”

VielGeldfürwenigAuto AusschnittausderOriginalrechnung

Viel Geld für wenig Auto – Ausschnitt aus der Originalrechnung

IrgendwoinEngland:WobekommtmanhiereineneueFrontscheibeher?TrabantmitdefekterScheibe.

Irgendwo in England 1998: Wo bekommt man hier eine neue Frontscheibe her?

Der Trabant vor einer Werkstatt in England

Helfen konnten die freundlichen Jungs der Motor World Chester

Vorherige Neuigkeit
Lieblingsexponat: Paik Jahnscheck
Nächste Neuigkeit
Danke, Harald! – Harald Linke gestorben
Menü
Springe zum Inhalt