Logo Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz

Der letzte “Berlin-Rom”-Sportwagen von DKW

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der letzte “Berlin-Rom”-Sportwagen von DKW


Donnerstag, 22. April 2021 | 18:30 Uhr – 20:30 CEST


Hinweis: Diese Veranstaltung wurde verschoben. Ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Frieder Bach, Museumsgründer und DKW-Experte, stellt an diesem Abend “sein” Auto vor: den letzten “Berlin-Rom”-Sportwagen von DKW.

Der Anfang war eine Zeichnung von 1940. Gefunden wurde sie von Frieder Bach zufällig bei Recherchen für eine Ausstellung im Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.. Diese Zeichnung ließ den Gründer des Museums nicht wieder los. War sie doch die Skizze für den letzten Sportwagen, den DKW – damals unter dem Dach der Auto Union – bauen wollte.

Mehr als 75 Jahre später fand Frieder Bach die Unterlagen des offenen Zweisitzers wieder. Begeistert von der Formschönheit des gezeichneten Wagens, entstand der Wunsch, das Auto zu bauen. Welche Hürden genommen werden mussten, bevor der Sportwagen nun in der Sonderausstellung „Fix voran mit Frontantrieb – 90 Jahre DKW-Rennwagen” gezeigt werden kann, davon berichtet Frieder Bach selbst.

An diesem Tag signiert Frieder Bach das Begleitbuch zum Fahrzeug, das bei uns im Museumsshop erhältlich ist.

Wir bitten Sie darum, sich über für die Veranstaltung anzumelden. Leider ist die Anzahl der Plätze begrenzt.

Buchcover Der letzte Auto Union Sportwagen aus Chemnitz

Buchtipp

„Der letzte Auto Union Sportwagen aus Chemnitz” von Frieder Bach,
Mit einem Geleitwort von Prof. Karl Clauss Dietel,
Mironde Verlag, Niederfrohna, 23 × 23 cm, Brosch., 120 Seiten, mehr als 100 z.T. farbige Fotos,
14,50 Euro, ISBN 978-3-96063-030-2

Details

Datum:
Donnerstag, 22. April 2021
Zeit:
18:30 Uhr – 20:30 CEST
Eintritt:
5,00 €

Veranstaltungsort

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.
Zwickauer Straße 77
Chemnitz, Sachsen 09112 Deutschland
Telefon:
0371 260 11 96
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Vorherige Veranstaltung
Mythos oder Wahrheit – eine Diskussionsrunde zum Thema Antriebe
Nächste Veranstaltung
Große Namen in Chemnitz
Menü
Springe zum Inhalt